„Manchmal besteht das Leben nur aus Hindernissen, aus der Anstrengung, einen Schritt nach dem anderen zu machen. Aber manchmal geht es im Leben einfach nur um blindes Vertrauen.“
-Jojo Moyes: Ein Bild von dir-



„Vielleicht müssen wir erstmal die Orientierung verlieren, bevor wir klar sehen.“
-Grey’s Anatomy-

 

„Wir können aufregende Abenteuer erleben, außergewöhnliche Menschen kennenlernen und wertvolle Erinnerungen sammeln. Die Kunst ist, man muss sie erkennen, bevor es zu spät ist.“
-Margos Spuren-

„Es gibt Dinge, die einfach passieren. Wir können sie nicht erklären. Wir können sie nicht kontrollieren. Aber sie passieren doch.“
-Grey’s Anatomy-

„Manchmal muss man sich einfach fallen lassen. Erst wenn man sich sträubt, wenn man versucht, den Sturz abzufangen, verletzt man sich.“
-Lori Nelson Spielman: Nur einen Horizont entfernt-



„Veränderungen. Wir mögen sie nicht. Wir haben Angst davor. Wir können sie nicht aufhalten. Entweder passen wir uns den Veränderungen an oder wir bleiben zurück. Es tut weh zu wachsen. Wer sagt, es wäre nicht so, der lügt. Aber die Wahrheit ist, je mehr sich Dinge verändern, umso mehr gleichen sie sich. Und manchmal, manchmal ist Veränderung etwas Gutes. Und manchmal ist Veränderung alles.“
-Grey’s Anatomy-

 

„Es ist nicht die Lüge. Es ist nie die Lüge. Es ist das Vertuschen, das Verheimlichen, das uns fertigmacht.“
-Lori Nelson Spielman: Nur einen Horizont entfernt-

 

„Das was man erwartet, verblasst manchmal vollkommen neben dem, was man nicht erwartet. Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten. Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält. Aufrecht, ruhig, was wir erwarten ist nur der Anfang, das was wir nicht erwarten, ist das, was unser Leben verändert.“
-Grey’s Anatomy-
„Eine Entschuldigung macht unsere großen Fehler nicht ungeschehen. Sie ist eher so, als würde man Worte schwärzen. Wir wissen immer, dass der Fehler darunter steht, unter der Schwärze. Wenn wir genau hinsehen, können wir ihn noch erkennen. Doch mit der Zeit beginnen wir, über den Fehler hinwegzusehen und lesen nur noch die neue Botschaft, deutlicher und mit mehr Bedacht geschrieben.“
-Lori Nelson Spielman: Nur einen Horizont entfernt-

„Fragt man Menschen, was sie sich vom Leben erhoffen, lautet die Antwort meistens: „Glücklich werden“. Aber vielleicht hält uns genau diese Erwartungshaltung, dieser Wunsch glücklich zu werden, davon ab, es jemals zu werden. 
Je mehr wir uns bemühen und je größer der Wunsch nach Glückseligkeit wird, desto verwirrter sind wir am Ende. Bis wir uns irgendwann gar nicht mehr wiedererkennen. Und trotzdem lächeln wir einfach weiter, versuchen auf Teufel komm raus glücklich zu werden. 
Bis es uns schlagartig klar wird, dass die Lösung die ganze Zeit vor uns lag: Freunde und Vertrautes machen glücklich, nicht der Traum vom Glück.
-Grey’s Anatomy-

 

„Happend so naturally, I did not know it was love. The next thing I felt was you holding me close. What was I gonna do? I let myself go.“
-Felix Jaehn: Ain’t Nobody-

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *