Quelle: http://oberschweinstiege-frankfurt.de

Heute geht es auf dem Blog mal um beide Themen: Essen und Kleidung. Diese Woche waren wir in der Oberschweinstiege in Frankfurt essen, eine Mischung aus einem Biergarten und einem Restaurant mitten im Frankfurter Wald. Eine süße, sehr urige Hütte, in der man sich direkt wohl fühlt. Vor Kurzem wurde die Hütte komplett renoviert und ganz neu eingerichtet. Ein großer Kamin lädt zu einem gemütlichen, stimmungsvollen Abend ein und erinnert an den früheren Spitznamen „Frankfurts Wohnzimmer“. Das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend. Unsere Kellnerin konnte innerhalb weniger Sekunden erraten, welches Getränk oder welches Dessert wir jeweils wählen würden und sie lag bei allen richtig. Etwas gruselig, aber auch sehr beeindruckend, wie gut ihre Menschenkenntnis ist.
Als Aperitif hatten wir einen Apfelweinsekt mit einem Schuss Aperol und Waldhimbeerbrand mit frischen Himbeeren – wirklich sehr lecker. Ich entschied mich für ein vegetarisches Gericht: Bergkäsenocken mit frischen Pfifferlingen, Kirschtomaten und Frühlingszwiebeln in Wildkräuter-Rahmsauce und mit Emmentaler überbacken.  Als Dessert gab es Apfelweintiramisu mit saisonalen Früchten. Ein Traum. Wirklich jedes Gericht war unglaublich lecker.
Die Oberschweinstiege verbindet die ländliche Küche mit dem Frankfurter Apfelwein und zaubert dabei traumhafte Gerichte. Ich kann euch dieses Restaurant nur wärmstens empfehlen.

 

 

Bluse, Hose und Lederjacke – Zara | Kette – H&M
 

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *