Gestern war der kalendarische Sommeranfang, doch anstelle von Sommer, Sonne, Sonnenschein heißt es hier: graues Wetter, Regen und gerade mal 13 Grad. Wo ist die Sonne? Und wo ist der Sommer? Wo sind die luftigen Kleidchen, die kühlen Getränke, die lauen Sommerabende, die Grillpartys und diese entspannte Sommerstimmung? Und wenn der Sommer nicht kommt, dann zaubere ich ihn mir wenigstens auf meinen Teller, denn: Jetzt wird’s mediterran

Ich liebe Antipasti und verschiedene Feta-Cremes als Dip zu Brot oder Gemüse. Für die Feta-Creme 200g Feta mit 200g Frischkäse, 2 EL Olivenöl und etwas Wasser pürieren.  Dazu etwas Salz& Pfeffer, Rosmarin sowie edelsüßes Paprikapulver hinzugeben. Wer mag, kann noch eine Knoblauchzehe mit pürieren. Zum Schluss noch eine Paprikaschote in kleine Stücke schneiden und mit der Feta-Creme vermischen. Schmeckt nach Sommer!

Ohne gebackene Kartoffeln geht bei mir im Sommer gar nichts. Egal ob mit Spargel, Fisch, Kräuterquark oder die spanische Variante mit Mojo Rojo, gebackene Kartoffeln gehen immer. Dafür vermische ich Olivenöl mit Salz & Pfeffer und etwas edelsüßem Paprika, bestreiche die Kartoffeln damit und dann kommen sie für knappe 45 Minuten in den Ofen, bis die gewünschte Bräune erreicht ist. Für die Mojo Rojo habe ich ein Glas geröstete Paprika mit etwas Olivenöl, einer Knoblauchzehe, Salz und einer Chilischote püriert. Wer es gerne scharf mag, kann gerne mehrere Chileschoten verwenden.
Lasst es euch schmecken und solange der Sommer noch nicht da ist, holen wir ihn uns eben auf unsere Teller!

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *