Dank Konsumgöttinnen durfte ich die letzten vier Wochen den Philips Avance Standmixer testen und ich bin nach wie vor begeistert. Der Mixer überzeugt nicht nur mit seinem modernen Design, sondern auch mit tollen Zusatzfunktionen. Im Deckel befindet sich ein integrierter Messbecher und in wenigen Sekunden werden Eiswürfel zu Crushed Ice. Obst wird super schnell zu cremigen Smoothies zerkleinert und selbst Nüsse sind für den Mixer kein Problem. Auch die Reinigung geht schnell und einfach.
  1. Geschmacklich mein liebstes Smoothie: 1 Apfel mit 150g Heidelbeeren und 100ml Orangensaft
  2. Mein Sattmacher-Smoothie zum Frühstück: 50g Haferflocken, 100g Himbeeren, den Rest mit Milch oder Mandelmilch auffüllen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Man kann auch noch ein paar ganze Mandeln hinzufügen, das schmeckt auch sehr lecker. Diese dann zuerst im Mixer zerkleinern und anschließend die restlichen Zutaten hinzugeben.
  3. Das Rezept ist im Prinzip das selbe wie in Punkt 2, allerdings habe ich hier einen Teil der Himbeeren gegen 2 Kiwis ersetzt.

  1. In wenigen Sekunden sind zwei ganze Orangen zerkleinert. Wer kein Fruchtfleisch mag, muss den Saft nochmal durch ein Sieb schütten.
  2. Bananenmilch: eine Banane mit 100ml Milch mixen. Wer es flüssiger mag, gibt einfach etwas mehr Milch hinzu
  3. Saurer Sommerdrink: einen Apfel mit einer Zitrone zerkleinern, dann noch abgekühlten grünen Tee hinzugeben. Zwar ziemlich sauer, aber sehr lecker 🙂
  1. leichte Tomatensuppe: 300g Tomaten im Mixer zerkleinern (mit der Smoothie-Taste wird die Suppe schön schaumig), dann das ganze in einem Topf erhitzen und frische Kräuter, etwas Chili und geröstete Pinienkerne hinzugeben. Wer mag kann auch noch einen Schuss Sahne hinzufügen.
  2. Basilikum-Pesto: für eine Portion habe ich einen Strauch Basilikum mit 20g Parmesan, einer Handvoll gerösteten Pinienkernen und einem großen Schuss gutem Olivenöl gemixt. Wichtig ist allerdings, dass zuerst die Pinienkerne zerkleinert werden, sonst bleiben zu große Stückchen übrig.
  3. Tomaten-Paprika-Suppe: 150g Tomaten mit 150g Paprika im Mixer zerkleinern und anschließend in einem Topf erhitzen. Etwas Chili und frische Kräuter sowie geröstete Pinienkerne und einen Klecks Schwand hinzugeben.

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *