Granatäpfel sind reich an Antioxidantien und schützen somit vor schädlichen Einflüssen. Ingwer ist sehr vielseitig, denn er hilft bei Muskelschmerzen, Übelkeit, Verdauungsbeschwerden sowie bei einer Erkältung und kann sogar das Abnehmen erleichtern, da er den Stoffwechsel anregt. Rote Beete gilt als Powerknolle, denn in ihr stecken viele Vitamine, Mineralien und wertvolle Pflanzenstoffe.
Dieser Saft ist also nicht nur super gesund, er liefet dem Körper auch jede Menge Energie.

Zutaten (ergibt knapp 0,5L):
 
– 2-3 mittelgroße Knollen Rote Beete
– 1 Orange
– 2 Blutorangen
– 1 Zitrone
– ca. 2 cm Ingwer (je nach gewünschter Schärfe)
– 1 Granatapfel
Zubereitung:
 
Die Rote Beete waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden. Das Ganze funktioniert auch mit gekochter, vakuumierter roter Beete, dann wird der Saft etwas dickflüssiger. Diese muss dann nur in grobe Stücke zerkleinert werden.
Die Orange, die Blutorangen sowie die Zitrone schälen und vierteln. Den Granatapfel halbieren und die Kerne vorsichtig herausklopfen. Das gewünschte Stück Ingwer schälen und zusammen mit den anderen Zutaten in einen Entsafter geben.
Den Saft in Gläser füllen und am besten sofort genießen.

 

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *