Seit ein paar Jahren verschenke ich nun zu Weihnachten selbstgemachte Pralinen an meine Familie und einige Freunde. Meine Favoriten sind und bleiben dabei aber diese Schwarz-weißen Pralinen mit Nougat und Krokant. Sie eignen sich perfekt als Last-Minute-Weihnachtsgeschenk, da man fast alle Zutaten zu Hause hat, wenn man gerne backt. Die Schokoladen-Nougat-Mischung schmilzt sofort im Mund und durch die Krokantstückchen bleibt ein gewisser Crunch beim Kauen. Diese Kombination ist unfassbar gut und schmeckt jedem 🙂

Die Zutaten reichen für 2,5 – 3 Pralinenformen:
– 150g weiße Kuvertüre
– 100g Vollmilch-Kuvertüre
– 75g Nougat
– 150g dunkle Kuvertüre
– 3 EL Krokant
Zubereitung:
1. Die weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und auf die Pralinenformen verteilen. Anschließend etwas abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen, bis die Schokolade komplett ausgekühlt und festgeworden ist.
2. In der Zwischenzeit die Vollmilch-Kuvertüre mit Nougat im Wasserbad schmelzen und 3 EL Krokant hinzugeben. Auf die Pralinenformen verteilen und komplett auskühlen lassen.
3. Zum Schluss die dunkle Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und auf die feste Nougatmasse geben. Im Kühlschrank für circa 2 Stunden komplett auskühlen lassen und anschließend schön verpacken.
Ich wünsche euch fröhliche Weihnachten und besinnliche Festtage mit euren Liebsten!
 

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *