img_8992

Dieses Jahr wird es einen kleinen Rezeptadventskalender auf dem Blog geben. 24 Türchen – 24 Rezepte.

Hinter dem ersten Türchen verbirgt sich direkt ein echter Klassiker: Vanillekipferl. Denn was wäre Weihnachten ohne diese herrlich zarten Plätzchen? Meine Kipferl gewinnen zwar definitiv keinen Schönheitspreis, aber lecker sind sie trotzdem, deswegen wollte ich euch das Rezept nicht vorenthalten 🙂

Zutaten:

200g Butter
80g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Mark einer Vanilleschote
100g gemahlene Mandeln (besonders lecker sind diese)
250g Mehl

80g Puderzucker
2 Päckchen Vanillezucker

 

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und danach in Folie gewickelt mindestens eine halbe Stunde kalt stellen.

Den Teig zuerst zu kleinen Kugeln und dann zu kleinen Hörnchen formen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad circa 15 Minuten backen, bis sie ganz leicht braun werden.

In der Zwischenzeit den Puderzucker sieben und mit dem Vanillezucker vermischen.
Die Plätzchen kurz abkühlen lassen und mit der Puderzucker-Mischung bestreuen oder in der Mischung wenden, sodass alle Seiten mit Puderzucker bedeckt sind.
Die Plätzchen müssen dafür noch warm sein, damit der Puderzucker haften bleibt. Allerdings sind sie warm sehr zerbrechlich, daher ist die erste Variante eindeutig die einfachere.

img_8990img_8999img_8996img_9003 img_9000

Ich wünsche euch eine fröhliche und besinnliche Adventszeit und viel Freude beim Backen <3

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *